CVOD.de ist eine Plattform, die deutschlandweit aktuelle Kinofilme als downloadbare Leihversion nach Hause bringt und die aktuell noch geschlossenen Kinos an den Einnahmen daran beteiligt. Meist erfolgt das Filmangebot im Rahmen eines bestimmten Tages und wird ergänzt durch live Q&A Sessions mit den am Film Beteiligten und anderen kostenfreien Zusatztools. Das erste Filmangebot erfolgte am 10. Mai 2020 für den dieses Jahr mit acht Deutschen Filmpreisen ausgezeichneten „Systemsprenger“.

Die Gesellschaft wurde beraten von Matthias Braun (IP) und Magda Grünenwald (IT/Datenschutz und Gesellschaftsrecht).

LACORE hat das Münchener Food Startup YFood Labs GmbH bei seiner neuesten Series B Finanzierungsrunde beraten. Trotz der Coronakrise hat die Gesellschaft rund 15 Millionen Euro eingesammelt, die u.a. für eine Expansion in weitere europäische Länder genutzt werden sollen. Die aktuelle Finanzierungsrunde wird angeführt vom britischen Risikokapitalgeber Felix Capital, der auch Anteile etwa am Tiefkühlkost-Lieferanten All Plant und an Deliveroo hält. Auch Fonterra, ein Unternehmen für Michprodukte, Five Seasons Ventures und New Ground Ventures haben investiert.

Die ehemaligen Investmentbanker Noel Bollmann und Benjamin Kremer haben die YFood Labs GmbH im Mai 2017 mit dem Ziel gegründet ganzheitliche Nahrungsmittel anzubieten. Derzeit vertreibt YFood Flüssigmahlzeiten in Supermärkten und Drogerien sowie online.

LACORE hatte YFood bereits bei seiner vorhergehenden Finanzierung beraten.

YFood wurde von Natalie Vahsen, Yamila Eraso (Gesellschaftsrecht) und Magda Grünenwald (Gesellschaftsrecht, IT/Datenschutz) beraten.

LACORE hat das Berliner Start-up Tech Open bei einer Finanzierungsrunde beraten, in der u.a. die japanische Infobahn Group Inc. investiert hat.

Tech Open Air ist ein interdisziplinäres Technologiefestival, welches jährlich in Berlin stattfindet. Das Festival hat sich zu einer der bekanntesten Technologiekonferenzen in und außerhalb Europas entwickelt. Es versammelt eine Reihe einflussreicher Redner, Unternehmer, Künstler, Wissenschaftler und Start-ups aus Deutschland und über 55 anderen Ländern.

Die Gesellschaft wurde beraten von André Eggert und Sohrab Beheshtipour (Beide Gesellschaftsrecht).

In Zeiten der Corona-Pandemie nutzen Hersteller Produktionskapazitäten neu. Der Berliner Mittelständler Vielmetter, der „eigentlich“ hydraulische und pneumatische Komponenten für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie herstellt, widmet seine Kapazitäten im 3-D-Druck kurzfristig auch der Herstellung von Gesichtsmasken. LACORE hat das Unternehmen regulatorisch begleitet, insbesondere die Voraussetzungen nach Medizinprodukterecht und Produktsicherheitsrecht mit den zuständigen Behörden abgeklärt und sichergestellt.

Vielmetter wurde beraten von: Dr. Arnd Barnitzke und Dr. Holger Bergbach

LACORE hat das Berliner Life Science Start-up bei seiner Pre-Series A Finanzierungrunde beraten. Das Unternehmen hat zwei Millionen Euro vom Münchener Investor yabeo erhalten.

BIOMES untersucht mithilfe modernster biotechnologischer Verfahren Bakterien, die in und am menschlichen Körper leben. Der Darmflora-Selbsttest – welcher als erstes Produkt 2018 erschien- wird inzwischen international vertrieben. Das Investment soll für die Produktentwicklung, weiterführende Mikrobiom-Studien sowie den Ausbau der Unternehmensstruktur eingesetzt werden.

BIOMES wurde von André Eggert und Sohrab Beheshtipour beraten (Beide Gesellschaftsrecht).

„WirHelfen“ ist eine digitale Plattform (wirhelfen.eu) als Anlaufstelle für Hilfsangebote in Deutschland, die Hilfesuchende und Helfer in Krisenzeiten unkompliziert zusammenbringt. LACORE berät die Initiative pro bono.

WirHelfen wurde beraten von: Magda Grünenwald (Gesellschaftsrecht, IT/Datenschutz)

LACORE hat die Inhaber einer Dialyse-Praxis mit zwei Standorten in Mitteldeutschland, die bisher als Partnerschaftsgesellschaft organisiert war, bei der Umwandlung in eine MVZ-GmbH beraten. Gesellschaftsrechtlich wurde hierfür der Weg eines Formwechsels nach dem Umwandlungsgesetz gewählt. Ziel der Umwandlung war sowohl die Öffnung der Praxis für den Hinzuerwerb weiterer Praxen als auch die Vorbereitung auf einen möglichen späteren Verkauf.

Die Transaktion wurde beraten von Dr. Arnd Barnitzke und Dr. Holger Bergbach.

LACORE hat die Inhaber einer radiologischen Praxis in Norddeutschland mit sechs vertragsärztlichen Zulassungen beim Verkauf an eine MVZ-Gruppe beraten. Der Kaufpreis lag im höheren siebenstelligen Bereich. Zulassungsrechtlich hat der Verkauf neue Wege beschritten, indem sämtliche Arztsitze auf die erwerbende Gesellschaft im Wege der Anwachsung übergangen sind. Teil des Verkaufs war die Beteiligung an einer (Teil-)Berufsausübungsgemeinschaft für die Nutzung eines PET/CT (Kombination aus einem nuklearmedizinischen und röntgendiagnostischen Verfahren).

Die Transaktion wurde beraten von Dr. Arnd Barnitzke und Dr. Holger Bergbach.

LACORE hat das Berliner Proptech Start-up KUGU Home GmbH bei seiner Seed Finanzierungsrunde beraten. Insgesamt haben die Leadinvestoren Wecken & Cie., die IBB Beteiligungsgesellschaft, E.ON :agile sowie Angelinvestoren um High Rise Ventures einen siebenstelligen Betrag investiert.

KUGU wurde 2016 gegründet und bietet seinen Kunden Lösungen zur digitalen Immobilienbewirtschaftung. LACORE berät KUGU seit kurz nach der Gründung.

KUGU wurde von André Eggert (Gesellschaftsrecht), Magda Grünenwald (Gesellschaftsrecht, IP/Datenschutz) sowie Sven Lochelfeldt (Arbeitsrecht) beraten.

Scientists for Future ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Kommunikation wissenschaftlicher Erkenntnisse über Klimawandel, Biodiversität und Nachhaltigkeit, um zu einer sachlichen öffentlichen wie politischen Diskussion dieser Themen beizutragen.

LACORE hat die Initiative pro bono bei der Gründung eines eingetragenen Vereins, der Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch die Finanzverwaltung sowie der Anmeldung einer europäischen Marke unterstützt.

Scientists for Future wurde beraten von: Holger Bergbach (Gesellschaftsrecht) und Alexander Stolz (Markenrecht)

crossmenu