Cashboard gewinnt beim Finale des Seven Ventures Pitch Days. Gründer Robert Henker konnte im finalen Pitch überzeugen und setzte sich gegen eine starke Konkurrenz durch.

Cashboard bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Geld in klassischen Anlageformen wie Tagesgeld zu investieren, darüber hinaus aber auch die Möglichkeit, Investments in innovative Geldanlagen wie Crowdfunding oder P2P-Lending zu tätigen.

Cashboard ist ein Service der R.I.T. Refined Investment Technologies GmbH.

LACORE beglückwünscht Cashboard zum siegreichen Pitch und freut sich mit den Gründern und dem gesamten Cashboard-Team.

LACORE begleitet und berät Cashboard umfassend seit der Gründung, insbesondere in den Bereichen Corporate und Finanzmarktregulierung.

Cashboard wird beraten von:
André Eggert / Dr. Ingo Schneider

RNTS Media N.V., ein international aufgestelltes Medienunternehmen mit Fokus auf Europa, hat Fyber GmbH, ein Berliner Start-Up mit weiterem Standort in San Francisco, für eine Bewertung in dreistelliger Euro-Millionen-Höhe erworben. Die Transaktion wurde bereits Ende September abgeschlossen und ist nun Mitte Oktober endgültig vollzogen worden.

Ziel des Zusammenschlusses ist der Aufbau einer „global mobile-advertising technology company“. Teil des Deals ist, dass Fyber GmbH als 100%-Beteiligung in die Gruppe der RNTS Media N.V. integriert wird und eine signifikante Finanzierung erhält. Operativ wird das Berliner Unternehmen jedoch zunächst weitgehend als selbstständiger Player am „mobile ad“-Markt aktiv bleiben. Zudem werden die Gründer und Geschäftsführer der Fyber GmbH zentrale Aufgaben im Management von RNTS Media N.V. übernehmen: Andreas Bodczek wird CEO, und Janis Zech wird ebenfalls dem „Management Board“ angehören.

Fyber GmbH war 2009 in Berlin gegründet worden und hatte erst im vergangenen Sommer den langjährigen Brand-Name „SponsorPay“ abgelegt. Das deutsch/US-amerikanische Start-Up bietet eine mobile „supply-side“-Plattform für Hersteller von Mobile Games und App-Entwickler an und ermöglicht diesen Unternehmen damit das Management und die Optimierung ihrer Ad-Netzwerke. RNTS Media N.V. ist eine Art Holding für verschiedene Medien- und Tech-Unternehmen und wird sowohl über die Luxemburger als auch über die Frankfurter Börse gehandelt.

Fyber GmbH wurde bei der Transaktion umfassend begleitet und beraten von:

André Eggert und Daniel Annoff

Die Akquisition ist bereits mit Abschluss des vergangenen Kalenderjahres wirksam geworden und betrifft zwei Produktionslinien an den Standorten Ludwigsburg/Deutschland und Tralee/Irland einschließlich zugehöriger Patente sowie Kunden- und Lieferantenbeziehungen. Nach einer Übergangsphase wird die Sensata Technologies Gruppe das erworbene Hochtemperatursensoren-Geschäft an einem neuen einheitlichen europäischen Standort zusammenführen.

Die Sensata Technologies Gruppe mit Hauptsitz in Attleboro/USA ist ein an der New York Stock Exchange gelistetes und weltweit führendes Unternehmen in der Zulieferungsindustrie für Lösungen zu Sensortechnik, Elektrische Schutzeinrichtungen und Energiemanagement mit Geschäftsaktivität und Standorten in elf Ländern. Im Geschäftsjahr 2013 hat die Sensata Technologies Gruppe weltweit rund 2,0 Milliarden US-Dollar umgesetzt.

LACORE hat Sensata Technologies umfassend bei der Transaktion beraten. Tätig waren:

Dr. Frank Zahn, Daniel Annoff und Dr. Ingo Schneider.

Eye’em, Anbieter einer Photo-Sharing-App, geht eine Kooperation mit dem Bildrechtverwerter Getty Images ein. Das Berliner Startup schafft damit einen attraktiven Marktplatz für Photos. Nutzer der App können ihre Bilder zur Vermarktung freigeben. Getty Images bietet sie dann zum Kauf an. LACORE hat Eye’em bei den Verhandlungen mit Getty begleitet.

Eye’em wurde beraten von André Eggert

Gleich mehrere von LACORE betreute Kinofilmproduktionen sind beim 30. Sundance Film Festival sowie bei der 64. Berlinale zusehen. In Sundance läuft „The Voices“ (Regie: Marjane Satrapi, Hauptdarsteller: Ryan Reynolds, Jacky Weaver, Anna Kendrick und Gemma Arterton), eine deutsch-amerikanische Koproduktion von Mandalay und Studio Babelsberg, bei dem LACORE den amerikanischen Equity-Finanzier 1984 Films beraten hat.

Bei der 64. Berlinale läuft der Film „Beauty and the Beast“ (Regie: Christophe Gans, Hauptdarsteller: Vincent Cassel, Léa Seydoux, André Dussollier) im Wettbewerb, bei dem LACORE das französische Studio Pathé beraten hat. Weiterhin läuft der Film „A Long Way Down“ (Regie: Pascal Chaumeil, Hauptdarsteller: Pierce Brosnan, Toni Colette, Aaron Paul) als Berlinale Special, bei dem LACORE den Co-Finanziers und deutschen Verleiher DCM beraten hat. Schließlich läuft der Film „Stereo“ (Regie: Maximilian Erlenwein, Hauptdarsteller: Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu) in der Sektion „Panorama“, bei der LACORE den Produzenten Frisbeefilms beraten hat.

Für alle vorgenannten Produktionen waren tätig:

Matthias Braun, Paula Deus, Maria Höricke

Die in Berlin ansässige Content- und Werbeplattform plista GmbH wurde durch die Mediaagentur-Gruppe WPP übernommen. Der Pionier datengetriebener Werbeaussielung und Content Marketing plista, welcher 2008 gegründet wurde und zuletzt etwa 100 Mitarbeiter beschäftigte, wird durch GroupM, eine Tochter der Medienholding WPP, übernommen. GroupM ist die größte Mediaagentur-Gruppe der Welt mit über 21.000 Angestellten in 81 Ländern.

Mit der Übernahme erweitert GroupM/WPP sein Portfolio an Spezialisten für digitale Medien. Ziel der Übernahme ist die Internationalisierung von plista weiter voranzutreiben.

LACORE hat plista und dessen Gesellschafter bei der Verhandlung und Umsetzung der Transaktion betreut. Beratende Anwälte waren Dr. Frank Zahn und Dr. Jan Timmann.

Das Berliner Start-up 6Wunderkinder hat Sequoia-Ventures als neuen Investor gewinnen können. Das US-amerikanische Fonds investierte insgesamt einen zweistelligen Millionenbetrag in den Produzenten und Vermarkter der To-Do-List App „Wunderlist“. LACORE hat das Unternehmen wie auch schon in den beiden vorherigen Finanzierungsrunden mit ATOMICO und Earlybird in den Verhandlungen und bei der Dokumentation begleitet.

Für 6 Wunderkinder waren tätig:

André Eggert, Dr. Ralf Vogt, Matthias Braun, Dr. Holger Bergbach, Paula Deus, Daniel Annoff

Das Berliner Unternehmen Camfoo GmbH verbindet sich erfolgreich mit der amerikanischen Wowza Media Systems , LLC, welche die Simply Powerful Streaming Media Server Software anbietet, und deren Produkte Camfoo schon mehrere Jahre nutzt.

Damit hat das Berliner Unternehmen einen starken Partner für die Weiterentwicklung und Realisierung seiner Streaming Media Projekte gefunden.

Camfoo ist führend in der Lösung des Verwaltens von Cloud-basiertem Media Streaming. Das Team der Camfoo hat seit dem Jahr 2006 über 1.000 Streaming Media Projekte entwickelt, umgesetzt und an den Mann gebracht. Camfoo’s Technologie hat einige der größten Live Media Events im Internet – von den wichtigsten Musikfestivals bis zur britischen königlichen Hochzeit – realisiert.

Wowza übernimmt 100 % der Anteile an Camfoo. Alleinige Geschäftsführer bleiben Philipp Angele und Frank Brandewiete.

LACORE ist ständiger Rechtsberater der Camfoo und ihren Gründern und hat die Gesellschaft auch in dieser Transaktion beraten. Beratende Anwälte waren:

Matthias Braun, André Eggert und Dr. Ralf Vogt

Das Berliner Unternehmen Wit Dot Media Berlin GmbH (Ding Dong) hat eine Finanzierungsrunde erfolgreich beendet. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von Earlybird.

Damit hat das Unternehmen einen namhaften Finanzinvestoren gefunden und sichert sich mit der Finanzierung weiteres organisches Wachstum.

Wit Dot Media Berlin wurde 2013 in Berlin gegründet. Die Gesellschaft hat Ding Dong entwickelt, ein aufs Nötigste reduzierten Kommunikationsdienst. Ding Dong ist eine standortbezogene App, die Elemente von Foursquare und Facebook Poke zusammenbringt.

LACORE ist ständiger Rechtsberater der Wit Dot Media Berlin und ihren Gründern und hat die Gesellschaft auch in dieser Transaktion beraten. Beratende Anwälte waren:

André Eggert und Dr. Ingo Schneider

Das Berliner Unternehmen ezeep GmbH hat eine Finanzierungsrunde erfolgreich beendet. Investoren sind Hightech Gründerfonds und Mangrove.

Diese namhaften Finanzinvestoren waren bereits in ezeep investiert und sichern mit ihrer weiteren Finanzierung zusätzliches organisches Wachstum.

Mit ezeep können Unternehmen erstmalig die Verwaltung Ihrer gesamten Druckerinfrastruktur an eine zentrale Applikation auslagern, um Mitarbeitereffizienz zu steigern, weniger, kostengünstiger und umweltfreundlicher zu drucken und das Drucken zu modernisieren. Die Verwaltung der Druckerinfrastruktur durch ezeep eliminiert den internen Bedarf für eine Vielzahl von Tools und deren Wartung, indem es das Management von Treibern, Printservern, Nutzern, Clients, Drucker in ein einziges zentrales Tool konsolidiert. Die Resultate sind drastische Kostenersparnisse, eine Modernisierung des Druckens und eine gesteigerte Stabilität der Druckumgebung.

LACORE ist ständiger Rechtsberater von ezeep und hat die Gesellschaft auch in dieser Transaktion beraten.

ezeep wurde beraten von André Eggert und Dr. Ingo Schneider

crossmenu