Das Berliner Start Up Inkitt betreibt eine sogenannte crowdsourced Plattform für die Veröffentlichung von Geschichten und Büchern. Aktuell werden 350.000 Stories von 110.000 Autoren einem Kreis von 1,6 Millionen Lesern weltweit angeboten. Der Erfolg hat in beeindruckender Weise demonstriert, dass trotz der immer mehr aufkommenden Streaming-Angebote noch immer eine große Nachfrage nach geschriebenen Geschichten besteht. Dies hat nun namhafte Teilnehmer der Venture Capital Szene angezogen, um den nächsten Schritt in Inkitts Wachstuns- und Erfolgsgeschichte zu finanzieren. Kleiner Perkins, Holtzbrinck Ventures und andere haben insgesamt 16M Dollar investiert. LACORE berät Inkitt seit seiner Gründung.

In dieser Transaktion haben beraten

André Eggert, Magda Grünenwald, Yamila Eraso